Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Tropfsteinhöhlen-Weg

Inmitten einer abwechslungsreichen, hügeligen Landschaft am Übergang vom Odenwald zum Bauland liegt Seckach

Wegbeschreibung

Die Wandertour „Tropfsteinhöhlen-Weg“ beginnt am Jugenddorf Klinge bei Seckach. Von dort folgen Sie der Markierung K 1 am Hohberg vorbei, Richtung Eberstadt. Der Weg führt auf 6,9 km zur Eberstadter Tropfsteinhöhle.

Dieses einmalige geologische Naturdenkmal wurde 1971 nach Sprengarbeiten entdeckt. Bereits die ersten vorsichtigen Erkundungen ließen die atemberaubende Schönheit der Tropfsteinhöhle erahnen, die einmalig in Süddeutschland ist. Der mühelos begehbare Teil der Höhle schlängelt sich rund 600m durch die unterirdische Muschelkalkformation. Mal enge Schlucht, mal lichter Dom – zwischen zwei und acht Meter breit und hoch.

Informationen
Start

Jugenddorf Klinge, Seckach

Schwierigkeitsgrad 2 Sterne
Markierungen K 1
Anfahrt A 81, Ausfahrt Osterburken, weiter auf der B 292 und L 515 nach Seckach
Parken Parkplätze für PKWs in der Klingestraße, weitere Parkmöglichkeiten am Bahnhof Seckach

Gastronomie
(Vorwahl: 06292)

Dorfgasthaus St. Benedikt, Jugenddorf Klinge, Tel. 78233

Restaurant Seeterrasse, bei der Tropfsteinhöhle,
Tel. 930113

ÖPNV Mit der S-Bahn von Mannheim/Osterburken nach Seckach, mit der DB von Buchen nach Seckach, Buslinie 848 Haltestelle Jugenddorf
Weitere
Infos

www.seckach.de
www.tropfsteinhoehle.eu