Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Streifzug durch die Mudauer Zent

Von Kirchen, Galgen und Mühlen

Wegbeschreibung

Vom Rathaus folgen wir dem Rundweg M 4 über die Straße in den Ortskern zum Alten Rathaus aus dem 15. Jahrhundert. Schräg gegenüber steht eine barocke Mariensäule von 1736 und dahinter die katholische Pfarrkirche St. Pankratius.

Am Alten Rathaus folgen wir weiterhin dem Rundweg M 4. Beim Zusammentreffen mit M 1 gehen wir mit dieser Markierung geradeaus weiter und biegen am Waldrand rechts ab zum Galgen. Die letzte Hinrichtung fand 1760 statt.

Am Hauptweg laufen wir erneut mit M 4 nach links nach Rumpfen und von dort nach Steinbach. Die Steinbacher St. Martins- und Veitskapelle gilt als das kostbarste Kleinod von Mudau. Von der Kapelle folgen wir der OWK-Markierung (weißes Dreieck) die Straße aufwärts durch den Ort nach Ünglert. Das Mühlendorf Ünglert verdankt seine Gründung dem Kloster Amorbach. Zeitweilig gab es in dem kleinen Ort 7 Mühlen. Heute klappert an der „Riesenmühle“ wieder das Mühlrad und gibt so einen schönen Einblick in die einstige Bedeutung des Mühlenstandortes.

Über den M 3 gehen wir den Mühlengrund aufwärts zurück nach Mudau.

<script type="text/javascript" src="https://regio.outdooractive.com/oar-odenwald-tourismusgemeinschaft-bw/de/tour/wanderung/streifzug-durch-die-mudauer-zent/21535882/tour2go"></script>