Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

1. Grünkernkönigin im Taubertal und Odenwald

Name: Annika Müller

Alter: 19 Jahre

Wohnort: Boxberg-Schweiger

„Als Grünkernkönigin im Taubertal und Odenwald liegt es mir besonders am Herzen, den Menschen die kulinarischen Köstlichkeiten unserer Region näher zu bringen sowie diese dafür zu begeistern. Ich freue mich schon sehr auf eine erlebnisreiche Amtszeit mit vielen tollen Erfahrungen und interessanten Gesprächen bei einer leckeren Grünkernspezialität.“

Als siebte Generation der seit 1834 in Familienbesitz befindlichen Schwarzenmühle in Schweigern bin ich mit den Produkten unserer Region, vor allem mit Dinkel und Grünkern, aufgewachsen und habe praktisch tagtäglich damit zu tun, was ich sehr schätze und jeden Tag auf´s Neue genieße

Besuch der Grünkernkönigin im Landratsamt Mosbach

Landrat Dr. Achim Brötel konnte mit TGO-Geschäftsführerin Tina Last die neue Grünkernkönigin Annika Müller im Landratsamt begrüßen.

Foto: Landratsamt

Ob als Hauptmahlzeit, Brotaufstrich, Nachspeise oder als Praline: Der Grünkern ist als Lebensmittel in unserer Region nicht mehr wegzudenken. Ganz besonders verbunden mit dem Grünkern ist Annika Müller aus Boxberg-Schweigern. Ihre Familie betreibt die Schwarzenmühle und sie selbst vertritt seit wenigen Wochen als erste Grünkernkönigin der Regionen Taubertal und Odenwald das außergewöhnliche Produkt.

Bei ihrem Antrittsbesuch bei Landrat Dr. Achim Brötel zeigte Müller dann auch gleich, dass sie mit dem Anbau von Dinkel und der Verarbeitung von Grünkern bestens vertraut ist. Dieses Wissen qualifizierte die angehende Lehramtsstudentin bei ihrer Bewerbung für das im Rahmen eines LEADER-Projektes neu geschaffene Amt. „Gerade jetzt zur Erntezeit bin ich auf Festen und Veranstaltungen in der Region unterwegs, um für den Grünkern zu werben“, sagte Müller im Gespräch mit dem Landrat und TGO-Geschäftsführerin Tina Last. „Allein an den schon rund 2.000 verkauften Exemplaren unseres Grünkern-Rezeptbuchs merken wir, dass der Grünkern ein immer größeres Thema auch über unsere Region hinaus wird. Und dass wir für diese Botschaft nun eine sympathische Repräsentantin haben, ist eine sehr gute Sache“, sagte Dr. Brötel.

Stattgefunden hat der Besuch auch anlässlich der „Grünkernwochen“ im Odenwald und Taubertal. In teilnehmenden Gastronomiebetrieben stehen noch bis zum 22. Juli schmackhafte Grünkerngerichte auf der Speisekarte. So gibt es dort Grünkernküchle und Grünkernsuppe, aber auch Risotto, Spätzle, Knödel und Schnitzel lassen sich mit Grünkern verfeinern. Auszüge aus den Speisekarten und Grünkern-Rezepte gibt es in der Broschüre „Grünkern Region Liebliches Taubertal & Odenwald – Kulinarisch erleben“. 63 weitere Grünkern-Rezepte finden sich im Rezeptbuch „Hauptsache Grünkern!“, erhältlich beim Landratsamt oder im Buchhandel.