x

Corona-Infos

Liebe Gäste,

bitte beachten Sie, dass ab 2. November bis voraussichtlich 20. Dezember ein generelles Beherbergungsverbot bei touristischen Übernachtungen besteht. Gewerbliche Übernachtungen sind weiterhin gestattet.

Hier finden Sie eine Zusammenstellung der aktuell geltenden Corona-Verordnungen in der Ferienregion Odenwald.

Ihre Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.

Katholische, Evangelische und Ökumenische Kirchen

Neckargemünd-Altstadt

Katholische Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk:
Seit 1735 trägt die katholische Kirche in Neckargemünd den Namen St. Johannes Nepomuk. Das heutige Kirchengebäude der katholischen Kirchengemeinde wurde 1894/96 als dreischiffige Kirche im neuromanischen Stil erbaut und bezeugt die Entwicklung des historisierenden Kirchenbaus in Baden.

Evangelische Pfarrkirche, Hauptstraße:
Die einstige St.-Ulrichs-Kirche, die dem Schutzpatron der Fischer und Schiffer geweiht war, wurde am Neckarufer angesiedelt. Die einschiffige spätgotische Anlage wurde auf den Grundmauern einer Vorgängerkirche aus dem 12./13. Jahrhundert errichtet. Das Langhaus wurde 1520 vollendet; 1770/71 wurde die Kirche durch die Erweiterung des Langhauses nach Westen vergrößert. Große Renovierungen und Regotisierungen fanden 1854, 1898 und 1963/64 statt. 1990-96 wurde das Kirchengebäude bauhistorisch untersucht und umfassend restauriert.

Ökumenisches Kirchenzentrum Arche:
Die Arche als ökumenische Gemeinde wurde 1974 gegründet. Das Haus, die ARCHE, besteht seit dem Jahr 1982.

 

Neckargemünd-Dilsberg

Katholische Kirche St. Bartholomäus:
Die Kapelle, die dem Hl. Oswald geweiht war, wurde etwa um 1380 erbaut. Das kostbarste Zeugnis aus der Anfangsepoche ist ein Fenster mit einem Fresko der Hl. Margarethe. Aufgrund von Platznot wurde im 18. Jahrhundert eine größere Kirche erbaut und Teile der bisherigen Oswaldkapelle in den Neubau mit einbezogen.

Evangelische Kirche:
Die heutige evangelische Kirche wurde 1871 - 1873 unter großem Einsatz der Dilsberger Gemeinde gebaut. Die in den Jahren 1960 - 1966 nach Entwürfen von Peter Valentin Feuerstein aus Neckarsteinach geschaffenen Fenster sind sehr sehenswert. Von der Kirchenterrasse hat man einen wunderbaren weiten Ausblick bis zur Burg Steinsberg.

 

Neckargemünd-Waldhilsbach

Evangelische Kirche:
Die evangelische Christuskirche wurde in den Jahren 1955 bis 1956 erbaut.

Katholische Kirche St. Josef:
Die katholische Kirche St. Josef wurde 1954 geweiht.

 

Neckargemünd-Mückenloch

Evangelische Kirche:
Die evangelische Kirche steht etwas erhöht und hebt sich dadurch vom Dorfkern ab. Sie wurde im Jahr 1931 eingeweiht. Im Chorraum befindet sich der Altar. Die Holzschnitzarbeit von Josef Furtwängler aus Freiburg zeigt den Sämann, der auf den Fluren Mückenlochs, das durch den Turm der neuen Kirche angedeutet ist, das Wort Gottes aussät.

Katholische Kirche St. Cyriakus:
Nach bisherigem Forschungstand wurde Mückenloch erstmals 1273 urkundlich erwähnt. Auf diese Zeit geht vermutlich auch die Kirchengründung bzw. der erste Kirchenbau zurück. Im Jahr 1977 wurde anstelle der baufälligen Kirche ein Neubau errichtet, dessen Turm an die Form der historischen Kirche erinnert.

Kontakt & Information:

Stadt Neckargemünd
Bahnhofstraße 54
69151 Neckargemünd
Tel: 06223 804-222

Tourist-Information Neckargemünd
Hauptstraße 50
69151 Neckargemünd
Tel: 06223 3553

Es scheint nichts anzuzeigen zu sein. Achten Sie darauf, dass die Karte ordnungsgemäß konfiguriert wurde und Benutzer und Markierungen festgelegt wurden.