Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Seckach

Ortsbeschreibung Seckach

Am Rande des Odenwaldes, im Naturpark Neckartal-Odenwald und in einer abwechslungsreichen, hügeligen Landschaft mit waldreicher Umgebung liegt Seckach. Romantische Bachläufe und schön angelegte Seen laden zum Wandern und Verweilen ein.

Sehenswertes:
Die 1869 im neugotischen Stil erbaute, 1970-1980 renovierte Pfarrkirche St. Sebastian in Seckach, das ehemalige Wasserschloß der Herren von Eicholzheim (1773/77) im Ortsteil Großeicholzheim, die von Klaus Rinwald gestaltete Bronzetür an der St. Bernhard Kirche im Jugenddorf-Klinge, an verschiedenen Plätzen in der Klinge aufgestellte Bildstöcke aus Beton des Künstlers Emil Wachter, Skulpturenpark im Seckacher Gemeindewald.

Freizeiteinrichtungen:
Hallenbad mit Sauna, Dampfbad und Solarium, Tennisplätze, Kegelbahnanlage des SV Seckach, Grillhütten. Im Jugenddorf-Klinge: Spiellandschaft, Ferienhäuser, Tagungsstätte „St. Raphael“, Gaststätte „St. Benedikt“, sowie Zeltplätze für Jugendgruppen. In Großeicholzheim: Museum im Wasserschloss, jeden 2. Sonntag im Monat von 14-17 Uhr geöffnet.

Bürgermeisteramt Seckach

Bahnhofstraße 30
74743 Seckach
Telefon (0 62 92) 92 01-0
Telefax (0 62 92) 92 01-22
Internet: www.seckach.de
E-Mail: info(at)seckach.de