x

Corona-Infos

Liebe Gäste,

bitte beachten Sie, dass ab 2. November bis voraussichtlich 20. Dezember ein generelles Beherbergungsverbot bei touristischen Übernachtungen besteht. Gewerbliche Übernachtungen sind weiterhin gestattet.

Hier finden Sie eine Zusammenstellung der aktuell geltenden Corona-Verordnungen in der Ferienregion Odenwald.

Ihre Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.

Schloss Sennfeld

Bildquelle: Kevin Retlich

An der Stelle des heutigen Schlosses gab es einen Vorgängerbau, den man sich als eine Tiefburg vorstellen muss. Diese wird 1592 von Philip Ernst von Berlichingen gekauft und wie folgt beschrieben: „Ein adelich Schloß, Hof, Scheuren, so rings mit einer Maur umfasst, samt einer Scheuren, am hintern Hof, hinten auf die Mühlwiesen stoßend. Item Hauß, Hofraid, Stall, die Mühl mit dreyen Mahlgängen, Wasser fällen mit all seiner und ihrer Zugehörd… .“

Die Mühle war aber schon vor 1700 eingefallen und abgebrochen worden.
Das heutige Schloss wurde, wie es der Wappenstein im Sprenggiebel auf der Rückseite zeigt, von Philip Adam von Berlichingen (1665 – 1732), der mit Maria Susanna von Berlichingen, einer Urenkelin des Philip Ernst, verheiratet war, erbaut und 1713 vollendet.

Es ist eine schlichte, zweigeschossige L-förmige Walmdachanlage. Im Innern sind Stuckdecken und eine große Eichenholztreppe mit Balustergeländer erhalten geblieben.

Als Hotel und Veranstaltungsort bietet das Schloss Ihnen vielfältige Möglichkeiten zur Übernachtung und exklusive Veranstaltungen.

 

 

Kontakt:

Schloss Sennfeld
Schloßstraße 14
74740 Adelsheim-Sennfeld

Tel. +49 6291 - 6670705

info(at)schloss-sennfeld.de
www.schloss-sennfeld.de

Es scheint nichts anzuzeigen zu sein. Achten Sie darauf, dass die Karte ordnungsgemäß konfiguriert wurde und Benutzer und Markierungen festgelegt wurden.