Your Page Title

Grünkern von deftig bis süß: 13. Odenwälder Grünkernwochen starten am 2. Juli

< Die Touristikorganisationen „Liebliches Taubertal“ und „Odenwald“ arbeiten enger zusammen
30.06.2017

Ob als Hauptmahlzeit, Brotaufstrich, Nachspeise oder neu als Praline: Der Grünkern ist als Lebensmittel in unserer Region nicht mehr wegzudenken. Um dies zu würdigen, finden in diesem Jahr bereits die 13. Odenwälder Grünkernwochen statt. Vom 2. bis 23. Juli gibt es entsprechend in zahlreichen Gastronomiebetrieben schmackhafte Grünkerngerichte auf der Speisekarte, darunter natürlich die Klassiker Grünkernküchle und Grünkernsuppe. Aber auch Risotto, Spätzle, Knödel und Schnitzel lassen sich mit Grünkern verfeinern. Auszüge aus den Speisekarten und leckere Grünkern-Rezepte gibt es in der Broschüre „Odenwald kulinarisch“ und unter www.gruenkernwochen.de.

Das neueste Highlight für alle Grünkern-Feinschmecker ist eine Grünkern-Trüffelpraline aus dem Hause der Schokoladenmanufaktur Schell in Gundelsheim. Chocolatier Eberhard Schell hat aus heimischen Grünkernschrot, Dinkelbrand vom Assulzer Hof in Billigheim und feinster Schokolade eine sehr leckere Pralinenkomposition geschaffen. Die Praline wurde erstmals auf dem Maimarkt in Mannheim vorgestellt und wurde dort sehr gut von den Besuchern angenommen.

Der vorzeitig geerntete und in Darren künstlich getrocknete Dinkel stammt ursprünglich aus dem Bauland. Dieser Landstrich liegt im Osten der Ferienregion der Touristikgemeinschaft Odenwald und ist mit seinen zahlreichen Grünkerndarren noch heute als Heimat des Grünkerns bekannt. Der Fränkische Grünkern ist seit 2015 europaweit geschützt und wurde in das europäische Herkunftsregister aufgenommen.

Und wer nach dem Genuss von Grünkern-Waffel und Grünkern-Kuchen die Kalorien gleich wieder abtrainieren will, der kann dies auf dem Grünkern-Radweg tun. Auf der rund 110 Kilometer langen Strecke geht es quer durch den Odenwald. Weitere Infos zu allen Grünkern-Aktionen und dem Grünkern-Radweg gibt es über die TGO-Geschäftsstelle in Mosbach (06261/84-1390) oder unter www.tg-odenwald.de.