Your Page Title

Stadtmuseum in Mosbach

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Stadtmuseum Mosbach ist eines der ältesten kulturgeschichtlichen Museen der Region und befindet sich in einem Ensemble von insgesamt sechs historischen Gebäuden in der Altstadt. Eine bedeutende Sammlung von Mosbacher Fayencen, Majolika und traditioneller Hafnerkeramik sowie Sachzeugen zur Stadtgeschichte werden im Alten Hospital gezeigt, einem stattlichen Fachwerkbau aus dem 15. Jahrhundert. In der Hospitalscheune wird in kleinen Werkstattbereichen die Tradition des Mosbacher Handwerks und Zunftwesens dargestellt.

Das Erdgeschoss präsentiert in lebendiger Form die Geschichte des Druckgewerbes als „Schwarze Kunst“: Historische Geräte und Maschinen der Drucker und Schriftsetzer, etwa eine große funktionsfähige Zeitungsdruckmaschine aus dem Jahr 1890. Eine buchbare museumspädagogische Druckwerkstatt für Kinder und Schulklassen ist angegliedert. Weitere Abteilungen befassen sich mit dem „alten Mosbach“ auf Fotografie und Ansichtskarten, dem Fachwerkbau und mit der Geschichte der Juden in Mosbach. Eine Bilderserie der Verbrennung des Mobiliars der Mosbacher Synagoge auf dem Marktplatz stellt eine überregional außergewöhnliche Fotodokumentation dar.

Mit seinen typischen Bauernmöbeln ist das Haus Kickelhain, mit 26 qm Grundfläche eines der kleinsten freistehenden Fachwerkshäuser Deutschlands, ganz der bäuerlichen und kleinbürgerlichen Wohnkultur aus dem 18. und 19. Jahrhundert gewidmet. Die typischen Möbel aus der Schreinerdynastie Baier – schlicht bemalte und mit Sprüchen verziert - sind Ausdruck regionaler Volkskultur.

Im Haus Paschke werden die volkskundlichen Sammlungen der nach 1945 zugezogenen Donauschwaben, Siebenbürger Sachsen, Sudetendeutschen und Schlesier dokumentiert. Jährlich runden drei Sonderausstellungen das Museums-angebot ab.

Kontakt:

Stadtmuseum Mosbach
Hospitalgasse 4
Tel. 0 62 61 - 89 92 40
Fax 0 62 61 - 89 92 41
E-Mail: museum(at)mosbach.de
Internet: www.mosbach.de/stadtmuseum

Öffnungszeiten:

April - Oktober mittwochs und sonntags von 15.00 - 18.00 Uhr
Gruppenführungen sind jederzeit nach vorheriger Anmeldung möglich.

Eintrittspreise:

Der Eintritt ist frei