Your Page Title

Nehmen Sie den Kochlöffel selbst in die Hand und kochen Sie unsere kulinarischen Highlights gemütlich bei sich zu Hause.

Grünkern- und Wildrezepte

Während Ihres Aufenthaltes im Odenwald empfehlen wir Ihnen natürlich in unserer Gastronomie köstliche Grünkern- und Wildgerichte zu probieren. Aber auch zu Hause lassen sich leckere Gerichte mit Grünkern und Wildfleisch gut selber kochen. Anregungen für schmackhafte Speisen bieten Ihnen diese Rezepte. Alle entsprechen der Menge für 4 Personen und können natürlich nach belieben variiert werden.

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit und viel Spaß beim Selberkochen!

Grünkernrezepte

Grünkernbutter als Brotaufstrich

1 Tasse Grünkernschrot
1 kleine Zwiebel fein schneiden
1 Knoblauchzehe mit 1 TL Salz oder Kräutersalz fein zerdrücken
100 g Butter
2 EL Öl (kalt gepresst)
1/2 TL Senf, 1 EL Zitronensaft
Pfeffer, Muskat, viel Kräuter: Schnittlauch, Kerbel, Estragon, Majoran

Den Grünkernschrot für 2 Stunden in knapp 1 Tasse Wasser kalt quellen lassen. Nicht erhitzen! Butter schaumig rühren, mit Öl, Zitronensaft, Senf, den fein geschnittenen Kräutern und den Gewürzen und der Grünkernmasse vermischen, etwas 2 Std. kühl durchziehen lassen.

Der Aufstrich ist ohne Zwiebeln im Kühlschrank tagelang haltbar.

Grünkernsalat

250 g ganzer Grünkern
2 Paprika
frische oder saure Gurken (nach Belieben)
1 Zwiebel
2-3 EL Kräuter

Den Grünkern für 35 Minuten in 3/4 l Brühe garen. Marinade aus Salz, Zucker, Essig und Kräutern in einer Schüssel anrühren, Grünkern und kleingeschnittenes Gemüse darin vermischen, gut mind. 2 Stunden kühl durchziehen lassen. Erst dann 3 EL Öl zugeben, nochmals abschmecken und kühl servieren.

Ergänzung durch Zuckermaiskörner u.a. macht den Salat bunt.

Grünkernsalat "Tabouleh"

200 g Grünkernschrot
450 ml Salzwasser
4 Tomaten
1 Salatgurke
1 Bund Lauchzwiebeln
1 Kopf Romanasalat
Optional: Feta oder Ziegenkäse
1 Bund Petersilie
ein paar Blätter frische Minze
6 EL Zitronensaft
6 EL Öl
gemahlener schwarzer Pfeffer, Salz

 

 

Grünkernschrot in kochendes Salzwasser einstreuen und einmal aufwallen
lassen. Dann in ein engmaschiges Sieb schütten, mit kaltem
Wasser abschrecken und abtropfen lassen.
Die Tomaten und die Salatgurke in Würfel schneiden, Lauchzwiebeln
in Ringe und Salat in Streifen schneiden. Petersilie und ein paar Blätter
frische Minze fein hacken. Alles zusammen mit dem abgetropften
Grünkernschrot in eine Schüssel geben. Eine Salatsoße bereiten aus
6 EL Zitronensaft, 6 EL Öl, gemahlener schwarzer Pfeffer und Salz.
Alles vermischen. Dazu schmeckt Feta oder Hüttenthaler „Zickli“ -
Ziegenkäse sehr gut.

Ulrike Michel
Gasthaus Zur Schmelz in Mossautal-Hüttenthal

Geröstete Grünkernsuppe

40 g Grünkernschrot
30 g Butter
1 1/4 Brühe
Eigelb
Rahm nach Belieben

Grünkern in heißem Fett leicht anrösten, mit Brühe ablöschen, 5 - 10 Minuten leise kochen lassen, abschmecken, mit Eigelb und Rahm legieren.

Grünkern-Klößchen-Suppe

50 g Grünkerngrieß/-schrot
1/8 l Milch
40 g Butter
1 1/4 l gut abgeschmeckte klare Brühe
1 Ei
Petersilie fein gehackt

Milch mit Butter und Gewürze zum Kochen bringen. Grünkerngrieß einstreuen, und Weiterrühren bis sich die Masse vom Topfboden löst. Abkühlen lassen und das Ei unterrühren. Kleine Klößchen formen, in die kochende Brühe geben und 10 Minuten ziehen lassen. Mit Petersilie anrichten.

Festtagssuppe

30-50 g Grünkernschrot
Wurzelwerk kleingeschnitten
1 1/4 Brühe
1 Eigelb
etwas Rahm
Petersilie fein gehackt
Suppenklößchen, Eierstich, geröstete Weckwürfel, Champignons (als Zugabe)

Grünkern mit Wurzelwerk in die kochende Brühe geben und ca. 15 Minuten leise kochen lassen, abschmecken, mit Eigelb und Rahm legieren, mit Petersillie bestreuen. Nach Belieben mit Suppenklößchen, Eierstich, geröstete Weckwürfel oder Champignons verfeinern.

Anstelle von Grünkernschrot können 100 g ganze Körner verwendet werden. Garzeit für die Körner 35 Minuten Gemüse später dazugeben.

Grünkern-Risotto

120 g Gemüsebrunoise (Gemüsewürfel-Karotte, Selerie, Lauch - sehr fein gewürfelt)
85 g Butter
220 g Grünkern
200 g Stein- und Wiesenchampignons
500 ml Gemüsebrühe
1 Lohrbeerblatt, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Blattpetersilie

Gemüsebrunoise in Butter anschwitzen. Grünkern und Lohrbeerblatt dazugeben, mit Brühe auffüllen. Alles ca. 1 Stunde kochen lassen. Die gewaschenen und geputzen Plize in Butter anbraten, die fein gehackte Blattpetersilie dazugeben, zum Schluss mit Butter binden.

Grünkernküchlein mit Hackfleisch

125 g Grünkernschrot
250 ml Brühe
1 Brötchen (eingeweicht)
1 Ei, 1 Zwiebel
1 EL gehackte Petersilie
150 g gemischtes Hackfleisch
Salz, Pfeffer, Muskat, Majoran

Grünkern in der Brühe zu einem dicken Brei kochen, danach abkühlen
lassen. Übrige Zutaten zugeben, Teig kneten und abschmecken. Mit
nassen Händen die Küchle formen.
In heißem Fett in der Pfanne braten.

Vegetarische Grünkernküchlein

250 g Grünkernschrot
gut 1/2 l Wasser oder Brühe
2 Brötchen eingeweicht
2 Eier
2 EL Zwiebeln und Petersilie (fein gehackt) gedämpft in 10 g Butter
Salz, Pfeffer, Muskat, Majoran, Thymian
100 g geriebener Käse (zum Verfeinern)

Siehe Grünkernküchlein mit Hackfleisch. Die Eier können durch Margerquark ersetzt werden. Ein guter Rat für Menschen mit hohem Cholesterinspiegel.

Grünkernpfanne

250 g ganzer Grünkern
400 g Fleisch von Schwein oder Pute (in feine Streifen geschnitten)
600 g Gemüse (Möhren, Lauch, Chinakohl, Paprika oder anderes Gemüse)
1/2 l Wasser oder Brühe
3 EL Öl
1 Zwiebel fein geschnitten
1 Zehe Knoblauch
Salz, Paprika, Curry
Sahne ohne Joghurt (zum Verfeinern)

In einer Deckelpfanne Öl erhitzen, Fleischstreifen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Grünkern, Gewürze und Flüssigkeit zugeben. 20 Minuten zugedeckt garen. Dann Gemüse auf die Masse geben, weitere 20 Minuten bei geschlossenem Deckel garen, erst dann untermischen, abschmecken und verfeinern.

Grünkernauflauf

200 g Grünkernschrot mittelfein
2-3 EL Zwiebel und Petersilie (fein gehackt) in 10 g Butter angedünstet
Salz, Pfeffer
2-3 Eigelb
1 EL Kräuter
200 g gekochter Schinken oder gerauchter Bauch in feinen Streifen/Würfeln
100 g Gouda gewürfelt und 2-3 Ei-Schnee dazugeben

Den Grünkernschrot in 1/2 l Brühe zu dickem Brei kochen. 2-3 EL Zwiebel und die fein gehackte Petersilie in 10 g Butter andünsten. Alle Zuaten mischen, in gefettete Auflaufform geben. Das Ganze bei 200 C für 60 Minuten backen.

Für Vegetarier können anstelle von Schinken 250g frische, blättrig geschnittene Champignons verwendet werden. Diese zusammen mit Zwiebel und Petersilie kurz andünsten.

Zugaben: Tomatensoße und Grüner Salat

Grünkernklöße

250 g Grünkernschrot
gut 1/2 l Brühe
2 Brötchen
eine kleine Zwiebel gewürfelt
1 EL fein gehackte Petersilie
10 g Butter
2-3 Eier
Salz

Grünkern in Brühe zu dicken Brei kochen, abkühlen lassen. Petersilie, Zwiebel und Brötchenwürfel in Butter andämpfen, mit Eiern und Gewürzen zum Brei geben, alles vermengen und mit nassen Händen Klöße formen, in kochendem Salzwasser gar ziehen lassen (10-15 Minuten)

Grünkernklöße sind eine tolle Beilage zu geschmorten Fleischgerichten oder Pilzgemüse, auch als fleischloses Hauptgericht mit Tomatensoße und Salat.

Rotweinkuchen

250 g Butter
250 g Zucker
4 Eier
150 g Grünkernschrot
150 g Grünkernmehl
100 g Schokolade
1/8 l Rotwein
1 Pck. Backpulver, 1 El Stärkemehl, 1 Tl Zimt, 1 El Kakao

Rührteig mit ganzen Eiern herstellen. Zum Schluss Rotwein und die geraspelte Schokolade unterheben. Teig in gefettet mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen. Backen: 60 min bei 175 C.

Tirolerkuchen

200 g Butter
250 g Zucker
6 Eier getrennt
1/4 l Milch
100 g geriebene Nüsse/Mandeln
225 g Grünkernmehl
200 g Block- oder bittere Schokolade
1 TL Backpulver
1 Pr. Salz, 1 TL Zimt und die Schale einer halben Zitrone

Rührteig herstellen und getrennten Eiern, zuletzt den Eischnee und die zerbröckelte Schokolade unterheben. Teig in gefettete mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen. Backen: 60 Minuten bei 175 C.

Ottilienkuchen

250 g Butter/Margarine
200 g Zucker
1 Vanillezucker
4 Eier
2-3 EL Rum, etwas Zitronenaroma
150 g Grünkernmehl
100 g Stärkemehl
1 TL Backpulver
100 g gemahlene Mandeln
40 g Schokostreusel

Rührteig mit ganzen Eiern herstellen, zum Schluss Mandeln und Schokostreusel unterheben. Den Teig in eine gefettete mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen. Backen: 60 Minuten bei 175 C.

Grünkernkirschkuchen (auch als Auflauf geeignet)

80 g Butter
180 g Zucker
4 Eier getrennt
2 EL Kirschwasser
1 Pr. Salz, 1 TL Zimt, 1 Msp. Nelken
200 g Grünkernmehl
1/4 l Milch
90 g geriebene Nüsse/Mandeln
2 TL Backpulver
500 g entsteinte Kirschen

Schaummasse herstellen, Geschmackszutaten, Grünkernmehl, Backpulver und Milch zugeben, zuletzt den Ei-Schnee unterheben. Teig in eine gefettete Tortenform mit 24 cm Durchmesser füllen und die Kirschen darüber verteilen (oder die Kirschen untermengen und in eine gefettete Auflaufform geben). Backen: 60 Minuten bei 180-200 C.

Feine Grünkernlebkuchen

3 Eier
300 g Zucker
1 TL Zimt. 1/2 TL Nelken, 1 Msp. Kardamom
180 g feiner Grünkernschrot/-mehl
1 TL Backpulver
300 g Nüsse gemahlen
75 g Zitronat (sehr fein zerhackt)
75 g Orangeat (sehr fein zerhackt)
200 g Kuvertüre

Eier und Zucker sehr schaumig rühren, übrige Zutaten zugeben und unterrühren. Teig auf Oblaten oder Blech 1 cm dick aufstreichen.

Die Lebkuchenmasse auf ein mit Oblaten oder Backpapier ausgelegtes Blech verteilen, eine Haushaltsfolie über den Teig legen und die Masse mit dem Wellholz zu gleichmäßiger Stärke - ca. 1 cm dick - ausrollen. Die Folie abziehen und backen. Nach dem Backen mit Kuvertüre überziehen und in beliebig große Stücke schneiden. Backen: 20 Minuten bei 160 C.

Wildrezepte

Wildschweinbraten

Wildschweinrücken
1 Lorbeerblatt
1 Zwiebel, 2 Nelken
4 EL Butter
2 EL Mehl
Johannisbeergelee
Salz, Pfeffer, Muskat
Für die Beize:
1 l Buttermilch
4 Wacholderbeeren

Das Fleisch einige Tage in die Beize legen. Dann mit Salz abreiben und anbraten. Ab und zu mit der Beize begießen und ca. 1 Stunde schmoren. Dann die Zwiebel zugeben, mit Muskat würzen und den Braten öfter mit zerlassener Butte bestreichen, bis er gebräunt ist. Bratensatz mit Mehl binden, mit Gelee, Pfeffer und Salz abschmecken. Dazu schmecken Kartoffelklöße und Sauerkraut.