Your Page Title

Von der Kirnau zur Jagst

Die Streckentour führt auf schmalen asphaltierten Straßen durch kleine Dörfer von Rosenberg nach Schöntal. Ohne größere Steigung oder Gefälle erreichen wir das Kloster Schöntal. Abwechslung bringen die entlang des Weges installierten Skulpturen des Skulpturenradwegs.

In Rosenberg starten wir unsere Tour am Bahnhof (1), gehen entlang der Hauptstraße über das Flüsschen Kirnau und verlassen auf dem Wittstadterweg den kleinen Ort. Leicht bergan führt die asphaltierte Straße zur Bundesstraße, neben der wir auf einem Radweg nach rechts weitergehen. Hier ist schon der Skulpturenradweg ausgeschildert, dem wir nun sehr lange folgen.

Auf der Straße nach Bronnacker taucht die erste glänzende Skulptur „Manta“ (2) in Form einer Autokarosserie vor uns auf. Über alle Skulpturen, denen wir auf unserer Wanderung begegnen, informieren Infotafeln am Wegrand.

Im Verlauf der Strecke heißt es, aufmerksam zu bleiben, um auch die versteckten Kunstwerke, wie das Leuchtbild (4) inmitten der Äste eines Baumes, nicht zu verpassen. Nachdem wir unter der Autobahn A81 hindurchgegangen und immer weiter geradeaus der Straße gefolgt sind passieren wir eine weitere eindrucksvolle Skulptur.

Informationen

 

Start

Rosenberg

Anfahrt auf der A81 bis zur Ausfahrt Boxberg oder Osterburken, weiter auf der B292 nach Rosenberg
Parken Parkmöglichkeit in der Nähe des Bahnhofes

Eigen-
schaften

Streckentour
Einkehrmöglichkeiten
kulturell/historisch
ÖPNV mit der DB von Würzburg/Heilbronn nach Rosenberg, von Schöntal fahren Busse in die größeren Orte der Umgebung
Weitere
Infos

www.rosenberg-baden.de
www.ravenstein.de
www.schöntal.de
www.skulpturen-radweg.de