Your Page Title

Keine Grenzen für die kulinarische Fantasie: 8. Odenwälder Wildwochen starten am 2. Oktober

< Gemeinsam Denkmale erhalten“ zum Tag des offenen Denkmals
22.09.2016 von Touristikgemeinschaft Odenwald

Getreu dem Motto „Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt“ finden auch in diesem Jahr die Odenwälder Wildwochen statt. Vom 2. bis zum 23. Oktober laden Gastronome aus der Region gemeinsam mit der Touristikgemeinschaft Odenwald e.V. (TGO) zu einem vielfältigen Angebot sowohl traditioneller als auch mit viele Fantasie neu kreierter Wildgerichte ein. Auf den Tisch bringen erfahrene Köchinnen und Köche dann Speisen wie „Medaillons vom Hirschrücken an Apfel-Cranberryjus mit Rosenkohlblättern und Kartoffelgratin“ oder „Burgunderschmorbraten vom Hirsch mit Pfifferlingen, gebratenen Zucchinischeiben und Mandelkartoffelbällchen“. Wer Wildspezialitäten mag oder sich erstmals überraschen lässt, kommt hier voll auf seine Kosten.

 

Wildgerichte haben im Odenwald Tradition, die Rezepte für Hirschragout oder Rehrücken gelten schon lange als Köstlichkeit. Tatsächlich ist das Fleisch beispielsweise von Rehen, Hirschen und Wildschweinen ein äußerst gesundes, weil fettarmes, weitgehend unbelastetes und damit wertvolles Nahrungsmittel, das einen unbedenklichen Fleischgenuss bietet. Auch über die Aufzucht und die Haltungsbedingungen der Tiere muss sich hier niemand Gedanken machen, denn das Fleisch kommt frisch aus den heimischen Wäldern auf den Teller. Mehr Regionalität ist also kaum möglich.

 

Alle teilnehmende Gastronomien mit Kontaktdaten und einzelnen Menükreationen sowie erprobten Rezepten zum Selberkochen finden sich in der Broschüre „Odenwald kulinarisch“ oder im Internet unter Opens external link in new windowwww.odenwaelder-wildwochen.de. Die Broschüre und weitere Informationen können bei der TGO unter Tel. 06261 / 84-1390 und Opens window for sending emailinfo@tg-odenwald.de angefordert werden.