Your Page Title

Lehrpfad GOLDFISCH

Der Geschichtslehrpfad ist ein als Rundwanderweg angelegter Gedenkpfad. Er verbindet die oberirdischen Reste der ehemaligen unterirdischen Flugzeugmotorenfabrik "Goldfisch".

Wegbeschreibung

Hinter dem harmlos klingenden Tarnnamen verbarg sich im Jahr 1944/45 das zweitgrößte Rüstungsverlagerungsprojekt des Dritten Reiches. 10 000 KZ-Häfltinge und Zwangsarbeiter schufteten unter miserablen Bedingungen für Daimler-Benz und die Kriegsindustrie. Die Fabrik wurde aus Genshagen bei Berlin in die bombensichere Gipsgrube Obrigheim verlegt. Menschen aus über 25 europäischen Nationen lebten damals in der Region.

Der Pfad führt in 10 Stationen am westlichen Neckarhang entlang und erläutert anhand von Gebäuderesten die Geschichte. Sein Herzstück ist ein großer Treppenweg von 100 Stufen, er überwindet 40 Höhenmeter. Zwei Stichwege führen kurz vom Rundweg ab.

Sie fahren von Obrigheim Richtung Haßmersheim. Auf der Höhe der alten Gardinenfabrik (Bushaltestelle) rechts abbiegen, unter der Umgehungs- straße durchfahren (Richtung Mosbach), nicht auf die Schnellstraße, sondern kurz vorher rechts abbiegen, geradeaus hoch in den Wald.

Informationen
Start

Obrigheim, am ehemaligen Eisenbahntunnel (Station 1)

Schwierigkeitsgrad 3 Sterne
Anfahrt A 81, Ausfahrt Sinsheim, weiter auf der B 292 nach Obrigheim
Parken 3-4 Autos bei Station 1, sonst im Industriegebiet am Neckar
ÖPNV Von Mosbach mit dem Bus 833 oder ab Mosbach-Neckarelz, Bahnhof Buslinie 828 nach Obrigheim
Weitere
Infos

www.obrigheim.de
www.kz-denk-neckarelz.de