Your Page Title

Wanderung zur Wolfsschlucht

Faszinierende Wolfsschlucht - Geologisches Erbe im Neckartal

Wegbeschreibung

Der Startpunkt dieser Wandertour ist am Bahnhof Zwingenberg. Hier wenden Sie sich sogleich nach links und wandern neben den Gleisen in Richtung der ausgeschilderten Burg Zwingenberg. Nach kurzer Zeit erreichen Sie die Burg, die sich majestätisch über dem Neckar erhebt. Die Burg ist heute Schauplatz der alljährlich stattfindenden Schlossfestspiele Zwingenberg.

Direkt rechts neben der Burg befindet sich der Eingang in die Schlucht, wo 1886 der letzte Wolf des Odenwaldes erlegt worden sein soll. Die Schlucht selbst ist ein beeindruckendes Geotop: Der Felshang bricht oft ab und Geröll sowie Verwitterungsschutt stürzen in die Tiefe der Talsohle. Der Bach entwickelt saisonal eine solche Erosionskraft, dass er das Tal wieder ausräumt und bizarre Felsformationen hinterlässt, die sich harmonisch in die mit Farnen, Moosen und Flechten versehene Landschaft eingliedern.

An mehreren Kaskaden vorbei erklimmen Sie die Schlucht und orientieren sich stets am Bach, der neben dem Weg verläuft. Am Ende der Schlucht wenden Sie sich nach rechts und laufen auf dem Parallelweg zur Wolfsschlucht zurück zur Burg und anschließend zum Bahnhof Zwingenberg.

Informationen
Start

Zwingenberg, Bahnhof

Schwierigkeitsgrad 5 Sterne
Anfahrt A 5, Kreuz Heidelberg, weiter über die B 37 nach Zwingenberg
Parken Parkplatz am Bahnhof Zwingenberg

Gastronomie
(Vorwahl: 06263)

Schiff-Post, Tel. 271

Goldener Anker,
Tel. 4 27 81 21

NaturFreundeHaus ZwingenbergHof,
Tel. 520

Restaurant Zur Wolfsschlucht,
Tel. 2 94 31 95

ÖPNV Mit der S-Bahn von Mannheim/Osterburken nach Zwingenberg
Weitere
Infos

www.zwingenberg-neckar.de
www.schlossfestspiele-zwingenberg.de