Your Page Title

Guttenbergweg

Der Guttenbergweg führt über die Eduardshöhe nach Neckarmühlbach zur Burg Guttenberg mit Deutscher Greifenwarte und durch das Mühlbachtal zurück zum Ausgangspunkt

Höhenprofil
Interessante Punkte

1 - Burg Guttenberg mit Deutscher Greifenwarte und Burgmuseum
2 - Fünfmühlental mit Schnepfenhardter Mühle

Tourenkarte
Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt am Bahnhof. Die Bahnstrecke ist Eigentum der SWEG und wird im Zeitraum Mai bis Oktober für Ausflugsfahrten der Krebsbachtalbahn genutzt. Diverse Sonderfahrten finden auch außerhalb
dieses Zeitraumes statt. Vom Bahnhof wenden wir uns zunächst Richtung Siegelsbach und überqueren die Bahngleise hinter dem Lokschuppen.

An einer Pferdekoppel vorbei erreichen wir den Sportplatz. Hier nach rechts immer dem Weg bergab folgend ins Mühlbachtal bis wir zur Kreisstraße 3947 kommen. Wir überqueren die Straße und wenden uns nach rechts. Entlang des Waldrandes laufen wir bis zur „Schnepfenhardter Mühle“. Diese ehemalige Mühle ist mittlerweile die Gaststätte „Mühlenschenke“ mit gutbürgerlicher Küche. Am Eingangsbereich ist noch ein Original Mühlenrad zu sehen. Über den Parkplatz verlassen wir das Mühlengelände und überqueren die Kreisstraße, um dann durch den Wald in das Wochenendhausgebiet „Henkert“ zu gelangen.

Nach dieser kleinen Siedlung treffen wir auf eine am Wegrand stehende Sandsteinbank, die „Valentinsruhe“. Folgen Sie dem ausgebauten Weg weiter entlang der Bahngleise zum Ausgangspunkt.

Informationen

 

 

Start

Haßmersheim, Parkplatz Eduardshöhe

Schwierigkeitsgrad 2 Sterne
Markierungen 6
Anfahrt

Von den nächstgelegenen Autobahnausfahrten Sinsheim (A 6), Heilbronn-Neckarsulm (A 6) oder Osterburken (A 81) erreicht man Haßmersheim auf der B 27 Richtung Mosbach

Parken Parkplatz Eduardshöhe/Steinloch

Gastronomie

Burgschenke Burg Guttenberg,
Tel. 06266 - 228

Landgasthof Mühlenschenke im Fünfmühlental,
Tel. 07264 - 1744

ÖPNV Mit der DB von Stuttgart/Würzburg nach Haßmersheim; mit der S-Bahn von Mannheim/Osterburken über Mosbach-Neckarelz weiter nach Haßmersheim
Weitere
Infos

www.hassmersheim.de www.burg-guttenberg.de

GPX Daten hier