Your Page Title

Rund um Binau

Diese Wanderung führt sie auf einer Strecke von 9 km zu den schönsten Aussichtspunkten und vermittelt Ihnen die Besonderheiten aus Kultur- und Landschaftsgeschichte der Gemeinde Binau.

Höhenprofil
Interessante Punkte

1 - Treidelpfad
2 - Rastplatz
3 - Apfelgarten
4 - Burgruine Dauchstein

Tourenkarte
Wegbeschreibung

Vom Parkplatz an der Neckarstraße unterhalb des historischen Schlosses folgen Sie der örtlichen Markierung (B1) durch die Straßenunterführung und halten sich dann rechts. Der Weg führt am Ende des Campingplatzes links an den Neckar. Hier laufen Sie auf dem ehemaligen Treidelpfad flussabwärts.

Nach knapp 1,5 km biegen Sie mit der Markierung rechts ab, überqueren die B 37 und folgen dem Rundweg (B1) auf den „Oberen Mordklingenweg“. Diesem folgen Sie bis zum Aussichtspunkt und Rastplatz an der Reichenbucher Straße. Weiter in östlicher Richtung verlassen Sie die Reichenbucher Straße und wandern ca. 200 m auf dem Neckarsteig bevor Sie (B1) folgend, durch die Weiden den Hang abwärts nach Binau-Siedlung und von dort zum Apfelgarten gelangen.

Sie durchqueren den Apfellehrgarten und biegen in den Burgweg zur Burgruine-Dauchstein ein. Vom Dauchstein führt der Waldpfad hinab nach Binau zurück zum Ausgangspunkt.

Informationen

 

 

Start

Binau

Schwierigkeitsgrad 3 Sterne
Markierungen B 1 - N (Neckarsteig) - B 1
Anfahrt

A 6, Ausfahrt Heidelberg, von Heidelberg auf der B 37 an Eberbach vorbei nach Binau

Parken Neckarstraße und S-Bahn-Haltestelle

Gastronomie
(Vorwahl 06263)

Gasthaus Zum Anker, Tel. 275

Gasthaus zum goldenen Hirsch,
Tel. 200

Fortuna Camping, Bistro mit Neckarterrasse,
Tel. 669

ÖPNV Mit der S-Bahn von Mannheim/Osterburken nach Binau, Ruftaxi 8936 (innerorts nur So)
Weitere
Infos

www.binau.de
www.neckarsteig.de

GPX Daten hier