Your Page Title

Staufische Burgenrundtour um Bad Wimpfen

Burgen und Schlösser säumen den Weg. Grüne Wiesen, ruhige Wälder, ein See und das Wellenrauschen des Neckars sorgen für Wanderfreunde

Höhenprofil
Tourenkarte
Wegbeschreibung

Die Silhouette der ehemals größten Kaiserpfalz nördlich der Alpen ist von Weitem zu sehen. Beim einzigen neugotischen Bahnhofs Süddeutschlands geht die Tour los, die zunächst am Neckarhain flussabwärts
führt. Kurz nach dem Mineralfreibad mit 10 m Turm geht es ein Stück im Wald bergauf. Auf der Höhe über Wiesen und Felder gehend kann die herrliche burgenreiche Aussicht genossen werden.

Nach einem Abstieg in den Ort Heinsheim kann ein Abstecher zur Bergkapelle oder zum Judenfriedhof gemacht werden. Anschließend geht es wieder bergauf und durch Weinberge und Wälder bis zur Burg Guttenberg mit seinem Burgmuseum und der Deutschen Greifenwarte mit Flugvorführung. Auf dem Rückweg durch das Fünf-Mühlental mit Wildgehege und Grillplatz kommt der Wanderer am Golfplatz von Bad Rappenau vorbei.

Weiter geht der Weg über Zimmerhof, Hohenstadt und die Fleckinger Mühle mit Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke. Durch die historische Altstadt vorbei an verschiedenen Museen und Gaststätten weist die Wegmarkierung zurück zum Bahnhof zurück.

Informationen

 

 

Start

Bahnhof Bad Wimpfen

Schwierigkeitsgrad 3 Sterne
Markierungen 1
Anfahrt

A 6, Ausfahrt Bad Rappenau, auf der L 530 nach Bad Wimpfen

Parken Parkplatz am Bahnhof Bad Wimpfen

Gastronomie

Einkehrmöglichkeiten in der historischen Altstadt von Bad Wimpfen, sowie in Zimmerhof, Heinsheim und auf der Burg Guttenberg

ÖPNV Mit der DB von Heilbronn/Heidelberg nach Bad Wimpfen
Weitere
Infos

www.badwimpfen.de www.badrappenau-tourismus.de
www.burg-guttenberg.de

GPX Daten hier